Seitenkomponenten

Alle anzeigen

12 Kleinode für Familien in Abu Dhabi

Sie planen eine Reise nach Abu Dhabi mit Ihren Kindern? Dann dürfen Sie sich wirklich auf etwas freuen. Die geschäftige Hauptstadt der VAE hat nicht nur riesige Einkaufzentren, schnelle Sportwagen und Luxusresorts zu bieten – tatsächlich ist Abu Dhabi eine der familienfreundlichsten Städte der Welt.

Starten Sie gleich nach der Landung am Abu Dhabi International Airport in Ihr familienfreundliches Abenteuer. Am Flughafen können Sie sich Notizblöcke, Malbücher und Buntstifte besorgen. Bewegen Sie Ihre Kinder dazu, die legendären Wahrzeichen, die Sie besuchen werden, zu skizzieren – so können die Kleinen Spaß und Kultur miteinander verbinden und sich hervorragend beschäftigen, während Sie mit dem Auto, Schiff oder Flugzeug unterwegs sind. Auch eine Einwegkamera bietet eine unterhaltsame Möglichkeit für kleine Fotografen, ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen.

Von berühmten Museen und atemberaubenden Moscheen bis hin zu abenteuerlichen Wüstensafaris: Wir haben zwölf versteckte Kleinode für Sie zusammengestellt, die bei Kindern jedes Alters für Begeisterung sorgen werden.

Artikel
1. Louvre Abu Dhabi

Der Louvre Abu Dhabi ist mit mehreren Galerien auf 9.200 Quadratmetern das erste Universalmuseum der arabischen Welt. Das allein wird die Kids wohl nicht in Begeisterungsstürme versetzen, aber die gigantische, 180 Meter breite Kuppel, die sich aus acht Lagen unterschiedlich großer, sternförmiger Elemente zusammensetzt, durch die sich ein #RainofLight (Lichtregen) ergießt, sorgt garantiert für sprachloses Staunen. Fantastische, geschützte Freiluftbereiche und Kunst-Workshops im Children’s Museum halten junge Gäste bei Laune, und eine einstündige Kajaktour über die stillen Wasserwege rund um das Museum bietet eine tolle Möglichkeit, jede Ecke des legendären Gebäudes zu erkunden. Kinder zwischen sechs und zwölf müssen bei ihrem Besuch in Begleitung eines Erwachsenen oder Vormunds sein.

2. Qasr Al Hosn

In der historischen Kulturstätte Al Hosn, die die Essenz emiratischer Geschichte und Kultur verkörpert, werden jede Menge Aktivitäten und Entdeckungsmöglichkeiten geboten. Das fantastische Nationalarchiv verfügt über das älteste noch erhaltene Gebäude Abu Dhabis – den 1760 erbauten Wachturm – und besteht weiterhin aus dem Inner Fort aus dem Jahr 1795 und dem Outer Palace, der zwischen 1939 und 1945 erbaut wurde. Hier kommen Besucher jedes Alters voll auf ihre Kosten: Wer gern zeichnet, kann sich stundenlang vergnügen, künstlerisch veranlagte Kids können sich dank zahlreicher außergewöhnlicher Fotomöglichkeiten austoben, und neugierige Gemüter dürfen in den unzähligen Ecken und Winkeln der Festung stundenlang Verstecken spielen.

Legen Sie einen Zwischenstopp im House of Artisansein, wo traditionelles emiratisches Kunsthandwerk entsteht. Hier erfahren Kinder aus erster Hand mehr über zahlreiche althergebrachte Verfahren und können sich auch selbst als Kunsthandwerker versuchen. Schauen Sie außerdem bei der hochinteressanten Cultural Foundation vorbei. Dort können Sie einen Kunst- oder Musik-Workshop für Ihre Kinder buchen und währenddessen selbst einen Kreativ-Workshop belegen. Zur Auswahl stehen Töpferei, Mischtechniken, Keramik und Kalligrafie. Alternativ können Sie eine Ausstellung oder eine Live-Musikdarbietung besuchen. In der Cultural Foundation gibt es auch die Abu Dhabi Children’s Library, wo Bücherwürmer voll auf ihre Kosten kommen. Dieses unglaubliche, mehrstöckige Gebäude umfasst acht bestens durchdachte, interaktive Bereiche mit einem richtigen Bücherberg, nachgebauten Dünen zum Lesen und einem antiken Bewässerungskanal (Faladsch), der von Büchern geradezu überfließt. Ihr Kind wird gar nicht mehr von hier wegwollen!

3. Heritage Village

Ein Besuch im Heritage Village bietet Ihnen eine tolle Gelegenheit, mehr über das einstige Leben in den Emiraten zu erfahren. Das originalgetreu nachgebaute Dorf umfasst eine traditionelle Festung (die das Dorf vor vom Meer kommenden Eindringlingen schützte), einen Souk (also Markt oder Basar), eine Moschee sowie Dhaus (traditionelle Holzboote, mit denen früher Handel betrieben wurde). Kinder werden angesichts der Barasti (traditioneller Häuser aus Palmwedeln), des von Ochsen betriebenen Brunnens und des Faladsch (ein antikes Bewässerungssystem, das auch heute noch in Abu Dhabis Gartenstadt Al Ain in Betrieb ist) aus dem Staunen gar nicht mehr herauskommen.

Image3

Auch hier stellen regionale Kunsthandwerker mit Töpferwaren, gewebten Stoffen und Glasbläserei ihr Können unter Beweis – und vielleicht geben sie Ihnen sogar die Möglichkeit, selbst Hand anzulegen.

4. Sheikh Zayed Grand Mosque

Die prachtvolle Sheikh Zayed Grand Mosque wird die ganze Familie in ehrfürchtiges Staunen versetzen. An diesem besonderen Ort können Sie mehr über die Religion und die kulturellen Gepflogenheiten der Emiratis erfahren. Die Moschee ist die größte in ganz Abu Dhabi und eine der größten weltweit. Täglich werden kostenlose Rundgänge angeboten, bei denen Menschen aller Glaubensrichtungen willkommen sind. Es gibt so viele exquisite Details zu entdecken, dass Sie für Ihre Kinder zuvor am besten eine Checkliste mit interessanten Dingen zusammenstellen, die es ausfindig zu machen gilt.

Schon bald werden die Kids Ausschau nach den Kalligrafie-Versen halten, die in die Hohlräume der 82 weißen Marmorsäulen eingeritzt sind, die spiegelnden Wasserflächen bestaunen, die vergoldeten Kronleuchter von Swarowski begutachten, eines der größten Mosaikkunstwerke der Welt bewundern, 1.096 mit Amethysten und Jaspis bestückte Säulen auskundschaften und den größten handgeknüpften Teppich der Welt erkunden, der sogar im Guinness-Buch der Rekorde steht.

5. CLYMB™

Hier kommen kleine Adrenalinjunkies voll auf ihre Kosten. Das Clymb™ ist ein fantastisches Abenteuerzentrum mit fünf einzigartigen Kletterwänden für alle Altersgruppen und Könnerstufen. Dazu gehört auch die höchste Indoor-Kletterwand der Welt namens Summyt™. An diesem aufregenden Ort, wo sich sogar schon Kinder ab drei Jahren im größten Windtunnel der Welt im freien Fall üben können, tut das Alter wenig zur Sache. Der fast zehn Meter breite Windtunnel erfreut sich übrigens auch unter professionellen Fallschirmspringern höchster Beliebtheit.

6. Wadi Adventure

Ein unvergesslicher Abenteuerausflug erwartet Sie 90 Fahrminuten von Abu Dhabi entfernt im den Adrenalinspiegel hochtreibenden Sportpark Wadi Adventure am Fuß des imposanten Bergs Jebel Hafit in Al Ain. Hier werden sowohl Aktivitäten zu Wasser als auch in der Luft angeboten: Versuchen Sie sich auf 1.100 Meter langen, von Menschenhand geschaffenen Wildwasserkanälen (den längsten weltweit) im Kajakfahren oder Rafting, reiten Sie ein paar Wellen im Surfpool, kühlen Sie sich im Familienpool mit Planschbecken ab, treiben Sie Ihren Puls beim Wakeboarden, Kneeboarden oder Wasserskifahren in die Höhe, oder düsen Sie auf einer Seilrutsche über den Park.

Image6

7. Wüstensafari

Mit Hochgeschwindigkeit durch die größte Sandwüste der Welt, das Empty Quarter, zu düsen, ist ein wahrhaft einzigartiges Erlebnis. Treiben Sie Ihren Adrenalinspiegel in die Höhe, während Sie im Allradfahrzeug über die Dünen brausen, reiten Sie auf einem Kamel, probieren Sie sich im Sandboard- oder Quad-Fahren, bewundern Sie den herrlichen Sonnenuntergang über der Wüste und verbringen Sie den Abend anschließend in einem traditionellen Beduinencamp, wo Sie beim Geschichtenerzählen rund ums Lagerfeuer arabische Köstlichkeiten probieren können. Kinder werden von der Hennamalerei und den traditionellen Tanzeinlagen begeistert sein.

Image7

Falls Ihr Nachwuchs noch sehr klein ist, bringen Sie ein Sandeimerchen und eine Schaufel mit – so werden die Kleinen garantiert stundenlang beschäftigt sein! Desert Rose Tourism bietet Ein- und Zweitagesausflüge in die Wüste mit Transfers vom und zum Hotel an.

8. Bounce

Das Bounce garantiert Spaß und Unterhaltung für die ganze Familie. In diesem überdachten Trampolinpark werden zahlreiche Aktivitäten und Zonen geboten. Toben Sie sich in der Free-Jump-Arena aus, werfen Sie ein paar Körbe am Slam Dunk, treten Sie im Völkerball gegeneinander an, feilen Sie bei Performance an Ihrer Technik, entschweben Sie mit Big Bag in die Lüfte, rennen Sie bei The Wall die Wände hoch, bewältigen Sie den Hindernisparcous des X-Park und probieren Sie Seilrutschen, freien Fall und Hochgeschwindigkeitsrutschen aus.

Image8
9. Al Ain Zoo

Ein Besuch im Al Ain Zoo sollte auf jeden Fall auf Ihrer To-do-Liste stehen. Er beherbergt über 4.000 Tiere und bietet viele tolle Erlebnisse wie Pinguinfütterungen, einen Spaziergang durch das Lemurengehege, eine unglaublich unterhaltsame Papageienshow, Begegnungen mit einem Reptil, Pferde-, Kamel- und Ponyreiten auf herrlich grünen Rasenflächen, eine Raubvogelshow und mehr. Schauen Sie auch beim Sheikh Zayed Desert Learning Centre vorbei, wo Sie mehr über die Umweltschutzanstrengungen der VAE erfahren können.

Hier kann man auch eine Al Ain Safari buchen, einen einstündigen Ausflug in das 217 Hektar große Areal am Fuß des majestätischen Bergs Jebel Hafit. Dort teilen leidenschaftliche Wildführer ihr Wissen über das Ökosystem und berichten über ihre Bemühungen zum Erhalt des Schutzgebiets. Außerdem sorgen sie dafür, dass Sie so viele Tiere wie möglich zu Gesicht bekommen, etwa Löwen, Breitmaulnashörner, Zebras, Giraffen, Kudus, Strauße und Gnus. Lassen Sie Ihren Tag am Rand des Löwengeheges bei einem Feinschmeckermenü unter dem Sternenzelt ausklingen.

10. Jubail Mangrove Park

Das ultimative Schutzgebiet für Vögel, Meerestiere und Mangroven, der Jubail Mangrove Park,  ist Abu Dhabis erstes eigenständiges Bildungs-, Natur- und Freizeitziel. Hier können Sie Ihren Kindern ganz anschaulich die große Bedeutung der Biodiversität erklären und die wichtige Rolle der Mangrovenwälder für die Umwelt veranschaulichen. Beobachten Sie Flamingos, Reiher, Fische, Füchse, Vögel und mehr, während Sie auf breiten Holzstegen entlangschlendern. Der Park ist ein perfekter Ort, um einen Gang zurückzuschalten, sich zurückzulehnen und etwas zu zeichnen oder „Ich sehe was, was du nicht siehst“ zu spielen.

11. Sir Bani Yas Island

Sir Bani Yas Island ist eine der acht Wüsteninseln von Al Dhafra und hat einfach alles, was Sie für ein Abenteuer im Kreis der Familie brauchen. Wenn Ihnen der Sinn nach Wassersport steht, schauen Sie doch im Desert Islands Watersports Centre vorbei, wo Sie segeln, schnorcheln, tauchen oder mit dem Kajak durch die unberührten Gewässer des Naturschutzgebiets gleiten können, oder machen Sie eine entspannte Bootsfahrt bei Sonnenuntergang. So lernen Ihre Kinder auf spielerische Weise mehr über den Lebensraum Meer und seine Bewohner. Besuchen Sie auch den atemberaubenden Arabian Wildlife Park und machen Sie unter der Leitung fachkundiger Guides eine Safari mit dem Allradfahrzeug.

Image10

In diesem Schutzgebiet leben über 17.000 Tiere wie die Arabische Oryx, Gazellen, Giraffen, Hyänen und Geparden in freier Wildbahn. Und wenn eins Ihrer Kinder findet, dass das Glück der Erde auf dem Rücken der Pferde liegt, sollten Sie unbedingt einen Ausflug in die Sir Bani Yas Stables unternehmen, wo Ihre Kinder inmitten der Natur einen Ausritt machen können.

12. Traditionelles arabisches Essen

Machen Sie es zur Familientradition, auf Reisen so viel einheimisches Essen wie möglich zu probieren. Selbst wenn das Herz Ihrer Kinder eindeutig für Pommes schlägt, kann es ganz schön Spaß machen, ihnen neue Aromen näherzubringen. Hummus und Pitabrot sind ebenso wie Falafel (frittierte Kichererbsenbällchen), Manakish (rundes Fladenbrot, das mit Käse, Hackfleisch oder Gewürzen bestreut wird) und Fattusch (ein knackiger Blattsalat mit gerösteten Pitastückchen, Tomaten, Gurken und Zwiebeln) eine köstliche Wahl. Auch Schawarma wird die Kids garantiert begeistern. Diese und weitere Gerichte finden Sie in den meisten Restaurants und Street-Food-Märkten der Stadt.

Inspiration

Weitere Artikel, die Ihnen gefallen könnten