Überraschende Natur Seite Bestandteile

Alle anzeigen

Entdecken Sie Abu Dhabis überraschende Natur und Tierwelt

Abu Dhabi ist mehr als nur ein aufregendes Ziel für eine Städtereise. Abu Dhabi ist mehr als nur ein aufregendes Ziel für eine Städtereise. Neben spektakulärer Architektur und facettenreichem Kulturerbe beeindrucken die Hauptstadt der VAE und ihre Umgebung mit einer überraschend vielfältigen Naturlandschaft und Tierwelt. Somit ist das Emirat die perfekte Wahl für Naturliebhaber und Outdoor-Abenteurer, die sich auf abwechslungsreiche Landschaften und Naturwunder freuen dürfen: atemberaubende Wüsten, üppig grüne Oasen, ein Archipel mit wunderschönen Inseln, herrliche Strände, geheimnisvolle Mangrovenwälder und beeindruckende Schutzgebiete. Die fantastische Natur lässt sich auf unterschiedlichste Weise erkunden, ob sportlich-aktiv oder eher entspannt: Genießen Sie Wanderungen, Mountainbiking, Tauchen oder Apnoetauchen, Safaris im Allradfahrzeug, Reiten und vieles mehr.  

Abu Dhabis Naturschätze sind seit jeher entscheidend für den Wohlstand des Emirats und werden daher streng geschützt. Im Einklang mit der Vision des verstorbenen Gründervaters der VAE, Scheich Zayid bin Sultan Al Nahyan, engagiert sich Abu Dhabi stark für den Schutz von Umwelt und Ökologie. So besteht das Sheikh Zayed Protected Areas Network zum Beispiel aus 19 Naturschutzgebieten. Einige davon, wie das Marawah Marine Biosphere Reserve auf Bu Tinah Island (das größte von der UNESCO geschützte Meeresbiosphärenreservat in der Region), sind ausschließlich für Forscher zugänglich. Andere, etwa das Al Wathba Wetland Reserve, der Mangrove National Park oder die Gegend des Dschabal Hafit, stehen der Allgemeinheit offen.  

Artikel

Was Sie in diesem Artikel finden…

  1. Wenn Sie nur wenige Stunden Zeit haben ...
  2. Wenn Sie einen Nachmittag Zeit haben ...
  3. Wenn Sie Lust auf einen Tagesausflug haben ...
  4. Wenn Sie über Nacht bleiben ...

Wenn Sie nur wenige Stunden Zeit haben ...

Möchten Sie zwischen Restaurantbesuchen und Besichtigungen einen kleinen Abstecher in die Natur machen? Dann bietet sich ein Besuch des Zoos und der Falkenklinik des Emirats an, die unweit der Hotels Abu Dhabis liegen. Alternativ können Sie sich natürlich auch für ein Abenteuer in oder auf dem Ozean entscheiden. Der Emirates Park Zoo ist eines der schönsten Ausflugsziele für Familien. Hier können Sie Hunderte von Tieren bewundern, darunter ein über 300 Kilo schwerer sibirischer Braunbär und ein majestätisches weißes Tigerpaar. Und dank des zooweiten Erfrischungssystems kommen Sie noch nicht einmal ins Schwitzen. Wenn Sie mehr über den Nationalvogel der VAE erfahren möchten, sollten Sie das Abu Dhabi Falcon Hospital besuchen, das 45 Fahrminuten von der Stadt entfernt liegt. 

Die Tierklinik und Forschungseinrichtung ist außerdem ein preisgekröntes Tourismuszentrum, in dem Sie die anmutigen Vögel bei ihren Sturzflügen in einer Freiflugvoliere beobachten können. Erkunden Sie gern die geheimnisvollen Welten unter der Meeresoberfläche? Dann können Sie in den warmen Fluten von Abu Dhabi das ganze Jahr über schnorcheln und tauchen. Auf Ihren Entdeckungstouren können Sie Wracks und Riffe erkunden und allerlei Meeresbewohner wie Gefleckte Adlerrochen, Stachelrochen und weitere Arten bestaunen. Keine Lust auf Abtauchen? Dann können Sie zwischen den Inseln Abu Dhabis wunderbar Kajak oder Jetski fahren oder sich im Stand-up-Paddling oder Segeln versuchen − egal ob Anfänger oder Profi.  

Aktivitäten

Ein paar Stunden…

Wenn Sie einen Nachmittag Zeit haben...

Sie haben ein paar Stunden in Abu Dhabi? Dann unternehmen Sie doch eine Entdeckungstour durch die hiesigen Mangrovenwälder, ob zu Fuß, mit dem Boot oder dem Kajak. Die heimischen Mangroven erfüllen wichtige ökologische Aufgaben: Sie dienen als Windbrecher, reinigen das Wasser in ihrer Umgebung, schützen vor Sturmfluten und entfernen Kohlenmonoxid aus der Atmosphäre. Außerdem beherbergen Abu Dhabis Mangrovenwälder eine Vielzahl faszinierender Land- und Meerestiere, etwa Krebse, Schildkröten, Reiher, Flamingos, Füchse, Gazellen, Delfine und Fische. Kurzum, die Mangroven sind ein Paradies für Naturfreunde jedes Alters.

Der Mangrove National Park am Rande der Stadt ist ein Hotspot der Biodiversität, der 75 % der gesamten Mangrovenwaldfläche der VAE ausmacht. Das Luxushotel Anantara Eastern Mangroves Abu Dhabi bietet eine Fülle an Aktivitäten wie Kajakfahrten, Ausflüge und Bootsfahrten, bei denen Sie die Flora und Fauna der Salzmarschen, Wattflächen und Algengemeinschaften des Parks eingehend bewundern können. Vogelbeobachter, Naturfreunde und Fotografen werden vom Jubail Mangrove Park, dem ersten unabhängigen Bildungs-, Natur- und Freizeitzentrum seiner Art im Emirat, schlichtweg begeistert sein. Packen Sie auf jeden Fall Ihr Fernglas ein, um einige der rund 88 Vogelarten (einschließlich des gefährdeten Schelladlers) zu erspähen. Einen guten Ausblick haben Sie von den Ruhebänken, Aussichtspunkten, schwimmenden Plattformen, Bohlenwegen oder vom Kajak aus. Heißer Tipp: Der beste Zeitpunkt für einen Besuch ist bei Flut.

Aktivitäten

Einen Nachmittag lang...

Wenn Sie Lust auf einen Tagesausflug haben ...

Wer einen ganzen Tag in der Natur verbringen möchte, sollte Saadiyat Island mit seiner herrlichen Küste einen Besuch abstatten oder die Landschaft der Al Wathba Fossil Dunes und der Sumpfgebiete bewundern, die wie aus einer anderen Welt scheinen. Geologiefans und Filmliebhaber werden garantiert von den gespenstischen Formen der Dünen von Al Wathba begeistert sein, vor deren Kulisse Szenen aus Star Wars: Das Erwachen der Macht gedreht wurden. Die windgepeitschten, uralten Gebilde wirken tatsächlich geradezu außerirdisch. Das Al Wathba Wetland Reserve ganz in der Nähe steht auf der IUCN Green List of Protected and Conserved Areas. Das Schutzgebiet war einst eine Salzpfanne an der Küste (Sabkha) und besteht nun aus mehreren natürlichen und künstlich angelegten Seen. Wanderwege und Vogelbeobachtungshütten helfen Ihnen dabei, die große hiesige Population von Rosaflamingos sowie über 250 Vogelarten, 37 Pflanzenarten und verschiedene Wasserlebewesen zu entdecken. Heißer Tipp: Vor Ort gibt es keine Cafés, bringen Sie also am besten Snacks und Erfrischungen für die Kinder mit. 

Saadiyat Island, das erstklassige Freizeit-, Wohn-, Business- und Kulturzentrum nur sieben Fahrminuten vom Zentrum Abu Dhabis entfernt, sorgt nicht nur bei Kulturfreunden für Begeisterung. Die Strände dieser Ökoinsel stehen unter Naturschutz, und ihre Gewässer und Grünflächen laden zu verschiedensten Outdoor-Aktivitäten ein. Am herrlichen Saadiyat Beach und im nahe gelegenen Saadiyat Beach Club kommt garantiert jeder auf seine Kosten. Die Dünen und die vom Aussterben bedrohten Echten Karettschildkröten, die hier nisten, stehen unter Naturschutz, und dank des Hawksbill Turtle Conservation Programme wurden seit 2010 um die 650 Eier erfolgreich ausgebrütet. Halten Sie auch Ausschau nach Delfinen, die durch die Bucht tollen

Wer im Saadiyat Beach Golf Club eine Runde Golf spielt, wird mit einem atemberaubenden Meerblick belohnt. Der von Gary Player konzipierte Platz integriert auf respektvolle Weise die natürliche Schönheit der prächtigen Strände von Saadiyat Island, um Golffreunden ein unvergessliches Erlebnis zu bieten. 

Wenn ein einzelner Tag womöglich nicht genug ist, um alle Highlights der Insel gebührend zu würdigen, können Sie einen abenteuerlichen Familienurlaub in einem der vielen Luxushotels vor Ort genießen. Zur Auswahl stehen unter anderem The St. Regis Saadiyat Island Resort, das Park Hyatt Abu Dhabi Hotels and Villas und das Jumeirah at Saadiyat Island Resort.

Aktivitäten

Einen Tag auf Erkundungstour…

Wenn Sie über Nacht bleiben...

Besuchen Sie eine Insel, auf der Wildtiere an erster Stelle stehen.

Es gibt viele gute Gründe, warum Sir Bani Yas Island, die größte Insel vor Abu Dhabis Küste, 2014 und 2018 den „World’s Leading Sustainable Tourism Destination“-Preis gewonnen hat. Das einzige strandnahe Zwischenziel im Nahen Osten speziell für Kreuzfahrten hat seine Wurzeln in der späten Steinzeit und Bronzezeit und ist zudem ein Paradies für Wildtiere. Der verstorbene Scheich Zayid bin Sultan Al Nahyan verwandelte seine einstige Privatinsel 1977 in ein Naturschutzgebiet. Dank kontinuierlicher Schutzprojekte beherbergt der Arabian Wildlife Park eine Vielzahl besonderer Pflanzen, Vögel sowie frei umherstreifende Tiere, etwa die Arabische Oryx, den Somalistrauß, Gazellen und Giraffen. In diesem Vogel- und Tierschutzgebiet dürfen Sie die Natur durch Aktivitäten wie Safaris mit dem Allradfahrzeug, Kajakfahrten, Mountainbiking, Wanderungen und Schnorcheln erkunden. Anschließend können Sie in einem der luxuriösen Fünf-Sterne-Resorts von Anantara übernachten und sich dort von ihrem actionreichen Programm erholen.

Entdecken Sie die lebensspendende Seite der Wüste.

Naturliebhaber mit einem Faible für zauberhafte Wüstenlandschaften sollten der Rub al-Chali (auch als Empty Quarter oder Leeres Viertel bekannt) unbedingt einen Besuch abstatten. Die unglaublichen Landschaften dieser Gegend sind in vielen Serien und Filmen zu sehen, darunter auch Star Wars: Das Erwachen der Macht. Im rauen, hypnotischen Lebensraum der Wüste findet man hart gesottene Tiere und Pflanzen, die Wissenschaftler und Forscher schon seit Langem faszinieren. Der Ghafbaum zum Beispiel bildet Wurzeln von bis zu 30 Metern Länge, um bis zum Wasser unter dem Sand vorzudringen, während der Wüstenkauz bevorzugt in dessen Astwerk schläft und brütet. Zu den heimischen Wüstentieren zählen außerdem Sandkatze, Sandfuchs, Dünengazelle und Arabische Oryx. 

Am besten lässt sich die Wüste von einer komfortablen Unterkunft aus erkunden, die eigene Touren ausrichtet. Das prachtvolle Qasr Al Sarab Desert Resort by Anantara bietet beispielsweise Falknerei- und Saluki-Vorführungenan. Die Falknerei, einst eine wichtige Jagdmethode in einem ressourcenarmen Land, ist der traditionelle Sport der Emirate. ie Kniffe und Tricks der Falkner werden bereits seit 4.000 Jahren von einer Generation an die nächste weitergegeben. Die Falken jagten einst auf Geheiß ihrer beduinischen Führer (Wüstennomaden) zusammen mit Salukis, einer der ältesten bekannten Haushunderassen. Salukis dienen den Menschen in der Wüste der Arabischen Halbinsel schon seit 5.000 Jahren als Wach- und Jagdhunde. 

Unternehmen Sie eine umweltbewusste afrikanische Safari (und genießen Sie ein Abendessen mit Löwen). 

Ein weiterer Ort, der Wüstensafaris anbietet, ist der Al Ain Zoo in Abu Dhabis Gartenstadt Al Ain, etwa anderthalb Stunden von der Hauptstadt entfernt. Vor der majestätischen Kulisse des Dschabal Hafit, des höchsten Bergs von Abu Dhabi, wurde mit viel Sorgfalt und Liebe zum Detail der unglaubliche, 217 Hektar große Al Ain Safari Park in der Wüstenlandschaft angelegt. Hier können Sie unter anderem Löwen, Breitmaulnashörner, Zebras, Gnus und rund 2.500 verschiedene Pflanzen entdecken. Zur Auswahl stehen verschiedene Safaris und Kombiangebote mit Tourguides aus den Emiraten, die umfassende Kenntnisse der einheimischen Flora und Fauna besitzen. Zum krönenden Abschluss können Sie Ihren Tag bei einem Abendessen mit Löwen ausklingen lassen, einer opulenten Mahlzeit am Rand des Löwengeländes. Wenn Sie in der Nähe übernachten möchten, sollten Sie den Jebel Hafit Desert Park anpeilen, der Campingmöglichkeiten für jedes Budget bietet: von DIY-Zelten bis hin zu Glamping unterm Sternenzelt.

Aktivitäten

Über Nacht…

Inspiration

Weitere Artikel, die Ihnen gefallen könnten