9 must visit attractions article Page Components

Alle anzeigen

9 Attraktionen in Al Ain, die man gesehen haben muss

Nur 90 Fahrminuten von Abu Dhabi entfernt liegt die berühmte Gartenstadt Al Ain, die sich durch üppige grüne Landschaften und fantastische Kulturerbestätten auszeichnet. Al Ain bedeutet auf Arabisch „Frühling“ und wurde vor über 4.000 Jahren gegründet, als müde Kameltreiber in dieser Oase bei Süßwasser und Schatten spendenden Palmen Zuflucht vor der Wüstenhitze fanden. Wir haben neun tolle Attraktionen für Sie zusammengestellt, mit denen Sie mehr über diese historische Stadt erfahren können, die sich nach wie vor zahlreicher althergebrachter Traditionen bedient. 

Artikel

1. Die Oase von Al Ain

Weitläufig und atemberaubend schön: Die Oase von Al Ain ist ehrfurchtgebietend. Das 1.200 Hektar große Gebiet ist die erste kuratierte UNESCO-Weltkulturerbestätte der VAE. Hier bewirtschaften Hunderte landwirtschaftlicher Betriebe über 147.000 Palmen und rund 100 verschiedene Palmenarten. Ein Ökozentrum heißt Besucher gleich am Eingang mit informativen Videos und interaktiven Ausstellungen willkommen, durch die Sie mehr über die Funktionsweise der Oase und die verschiedenen Maßnahmen erfahren, mit denen sichergestellt wird, dass die historischen, umweltfreundlichen Anbaumethoden auch in Zukunft noch Anwendung finden.

Hier können Sie außerdem ein faszinierendes 3-D-Modell des Faladsch studieren, eines traditionellen Bewässerungssystems, das noch heute in Betrieb ist. Verbringen Sie ein paar schöne Stunden bei einem Spaziergang unter schattigen Palmen und erkunden Sie die Dattelpalmenbetriebe, wunderschönen Obstbäume und lauschigen Gärten.

2. Qasr Al Muwaiji

Seit über 100 Jahren spielt diese atemberaubende Festung eine zentrale Rolle hinsichtlich der Geschichte der Vereinigten Arabischen Emirate. Die Festung Qasr Al Muwaiji wurde im frühen 20. Jahrhundert erbaut, um die Oase zu schützen und zu bewachen, und ist heute ein stimmungsvoller Ort für außergewöhnliche Fotos. Die schlichte, aber dennoch imposante Einfriedung verfügt über ein großes Eingangsportal und vorspringende Ecktürme. Im Lauf der Jahre diente Qasr Al Muwaiji als Sitz der Herrscherfamilie, als Treffpunkt für die Gemeinschaft und als Regierungssitz.

Es war über viele Jahre verlassen und zum Teil sogar zerstört, aber dank laufender Renovierungsarbeiten konnte seine Schönheit bewahrt werden. Ein moderner Ausstellungssaal erzählt die Geschichte der Festung und ihrer Einwohner in einem schicken verglasten Bereich im Innenhof. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf Seiner Hoheit Scheich Chalifa bin Zayid Al Nahyan, Präsident der Vereinigten Arabischen Emirate.

3. Al Jahili Fort

Machen Sie mit einem Besuch in einer der größten und ältesten Festungen der VAE, dem Al Jahili Fort, eine Reise in die Vergangenheit. Das Gebäude wurde im frühen 19. Jahrhundert ursprünglich als Symbol der Macht und als Sommerresidenz der Herrscherfamilie aus sonnengetrockneten Lehmziegeln, Stroh und Palmenfasern errichtet. Inzwischen ist die Festung in liebevoller Detailarbeit restauriert und in ein Geschichtsmuseum mit zahlreichen Ausstellungsstücken verwandelt worden. Hierzu zählen etwa die bemerkenswerten Schwarz-Weiß-Bilder, die der britische Abenteurer Sir Wilfred Thesige während seiner monumentalen Durchquerung der Wüste Rub al-Chali – der größten Sandwüste der Erde, auch Empty Quarter genannt – in den 1940er-Jahren aufnahm.

4. Al Qattara Arts Centre

Im ehemaligen Al Qattara Fort ist heute das Al Qattara Arts Centre untergebracht. Dieser traditionelle Lehmziegelturm mit Anbau steht auf einer Anhöhe über den Dattelpalmengärten der Oase Qattara, die durch die Festung ursprünglich geschützt wurde. Das familienfreundliche Kunstzentrum, in dem Sie sorgfältig restaurierte, traditionelle Architektur bestaunen können, möchte der Gemeinschaft in den VAE ebenso wie Reisenden ein familienfreundliches Forum für Studium, Ausübung und Weiterentwicklung von Kunst und Kultur bieten.

Während der Gründung des Qattara Arts Centre stieß man bei Ausgrabungen auf einen fünf Meter langen Abschnitt mit archäologischen Schichten oder „Straten“, die von der spätislamischen Zeit bis in die Eisenzeit vor rund 3.000 Jahren zurückreichen. Heute sind sie Teil der Ausstellung und unterstreichen die Bedeutung der Region im Lauf der Geschichte. Hier können Sie Kreativkurse für alle Altersgruppen besuchen – versuchen Sie sich doch im Zeichnen, Töpfern, in Kalligrafie, Musik, Fotografie und mehr. Die Ausstellungen in der großen Kunsthalle wechseln regelmäßig, und darüber hinaus gibt es eine faszinierende Dauerausstellung zu Archäologie und Kulturerbe.

6. Hili Archaeological Park

Wenn Geschichte voll Ihr Ding ist, sollten Sie dem Hili Archaeological Park einen Besuch abstatten, wo Sie einen ausgedehnten Spaziergang mit anschließendem Picknick machen können. In dieser UNESCO-Weltkulturerbestätte, deren Wurzeln bis in die Bronzezeit zurückreichen, wurden Hinweise auf Siedlungen und antike Gräber aus der Zeit bis ins Jahr 2.000 v. Chr. gefunden. Schauen Sie auch bei der nahe gelegenen Stätte Hili 8 vorbei, wo französische Archäologen im Jahr 1977 bei Ausgrabungen neben Überresten von Gerste, Weizen und Dattelpalmen auch Bronzegegenstände, Töpferwaren und Hinweise auf Haustiere fanden. Heute können Sie hier antike Grabstätten bestaunen, deren freigelegte Fundamente die große Sorgfalt bezeugen, mit der sie einst errichtet wurden.

7. Jebel Hafit

Rund um den prachtvollen Berg Jebel Hafit, der mit 1.240 Metern höchste Gipfel Abu Dhabis, wird eine Vielzahl an Outdoor-Abenteuern geboten. Erkunden Sie steinige Pfade zu Fuß oder mit dem Mountainbike und lassen Sie den spektakulären Sonnenuntergang auf sich wirken. Am Fuß des Berges gibt es zudem einige Unterkünfte: Der Jebel Hafit Desert Park hat verschiedene Camping-Optionen im Angebot, die von normalem Camping in Einzelzelten über Zelten mit Service in einem Beduinenlager bis hin zum Fünf-Sterne-Glamping-Erlebnis in einem Kuppelzelt mit Blick auf den Sternenhimmel reichen.

Außerdem bietet der Wüstenpark Ausfahrten mit dem Dünenbuggy, Ausritte zu Pferd oder Kamel sowie Mountainbike-Touren zu den vielen historischen Sehenswürdigkeiten der Gegend. Wenn Campen nicht ganz Ihre Kragenweite ist, mieten Sie sich doch in den Green Mubazzarah Chalets ein. Sie sind mit sämtlichen Schikanen ausgestattet und bieten direkten Zugang zu wunderschönen Bergbächen und heißen Quellen.

8. Wadi Adventure Park

Eine weitere Attraktion am Fuß des Bergs Jebel Hafit ist der fantastische Wasserpark Wadi Adventure. Hier können Sie in Begleitung professioneller Guides mit dem Kajak oder Raft in den mit 1.100 Metern längsten von Menschenhand geschaffenen Wildwasserkanälen der Welt Stromschnellen mit drei verschiedenen Schwierigkeitsgraden bezwingen.

9waysGallery8

Anschließend können Sie sich im Wakeboarden, Wasserskifahren und Kneeboarding versuchen und am Familienpool mit Planschbereich ausspannen. Und wenn Sie noch lange nicht genug haben, flitzen Sie doch mit der Seilrutsche über den ganzen Park hinweg!

9. Hili Fun City

Nachdem Sie in Al Ain eine geballte Ladung Geschichte und Kultur in sich aufgesogen haben, machen Sie sich am besten einen schönen Tag in der Hili Fun City, dem allerersten Freizeitpark der Golfstaaten, der 1985 seine Tore öffnete. Der umfassend renovierte und modernisierte Park lockt mit einer Eislaufbahn sowie 25 aufregenden Fahrgeschäften und Attraktionen für Kinder und Erwachsene. Schnallen Sie sich gut an und genießen Sie die Fahrt!

Inspiration

Weitere Artikel, die Ihnen gefallen könnten